Aktuell Kreis Tübingen

Endlich mal klare Linie

TÜBINGEN. Liberalität ist Freiheit, Marktwirtschaft ist Freiheit, sagt Wolfgang Gerhardt, 65, Guido Westerwelles Vorgänger als FDP-Chef von 1995 bis 2001 und ebenso dessen Vorgänger bis vor drei Jahren als Oppositionsführer seit Antritt der Regierung Merkel. In Tübingen verlangte der hessische Spitzenkandidat für die Bundestagswahl und heutige Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung von dieser Regierung in der aktuellen Krisensituation vor allem dies: Klarheit, entschiedenes Handeln und Steuersenkungen.

Tübinger FDP-Neujahr: Wolfgang Gerhardt, links, Helmut Haussmann.  
FOTO: KUNZE
Tübinger FDP-Neujahr: Wolfgang Gerhardt, links, Helmut Haussmann. FOTO: KUNZE
Tübinger FDP-Neujahr: Wolfgang Gerhardt, links, Helmut Haussmann. FOTO: KUNZE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen