Aktuell Geschichte

Einmarsch und Zusammenbruch in Reutlingen und Tübingen

Im März 1945 wurde die letzte Phase des Zweiten Weltkriegs im Südwesten eingeleitet, als die Alliierten den Rhein überquerten. Die Amerikaner stießen übers Ermstal nach Ulm vor. Vom Schwarzwald aus drangen die Franzosen Richtung Reutlingen vor. Zwischen dem 18. und 26. April wurden die Dörfer des Kreises Tübingen besetzt. Tage, in denen die Bevölkerung die Schrecknisse eines kurzen, aber unbarmherzigen Krieges am eigenen Leib erlebte

Auf Talheims Friedhof liegt das Grab von vier deutschen Soldaten, die gefallen waren, als sie den Durchmarsch der Franzosen auf
Auf Talheims Friedhof liegt das Grab von vier deutschen Soldaten, die gefallen waren, als sie den Durchmarsch der Franzosen auf die Alb am 22. April 1945 stoppen wollten. FOTO: MEYER
Auf Talheims Friedhof liegt das Grab von vier deutschen Soldaten, die gefallen waren, als sie den Durchmarsch der Franzosen auf die Alb am 22. April 1945 stoppen wollten. FOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen