Aktuell Verkehr

Die Grüne Welle gibt's in Tübingen nicht mehr

TÜBINGEN. Wer von Reutlingen auf der B 28 nach Tübingen fährt, den Hang von den Härten ins Stadtgebiet runterkommt, hat kaum das Ortsschild passiert, dann macht er Bekanntschaft mit »K 219«. Hinter der kargen Ziffer und den drei Zahlen verbirgt sich die exakte Bezeichnung der dort stehenden Ampelanlage. Von denen gibt es im Tübinger Stadtgebiet ziemlich viele. Insgesamt 120 Steueranlagen, 624 Masten mit Ampeln für Fahrzeuge, Räder und Fußgänger, exakt 3 977 Leuchtfelder.

Ampelschaltungen sind nicht nur in Tübingen fast schon eine verkehrstechnischeWissenschaft, Kompromisse meist nicht zu vermeiden
Ampelschaltungen sind nicht nur in Tübingen fast schon eine verkehrstechnischeWissenschaft, Kompromisse meist nicht zu vermeiden Foto: Michael Merkle
Ampelschaltungen sind nicht nur in Tübingen fast schon eine verkehrstechnischeWissenschaft, Kompromisse meist nicht zu vermeiden
Foto: Michael Merkle

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen