Aktuell Kreis Tübingen

Dünne Antwort auf dicken Protest

GOMARINGEN/NEHREN/DUSSLINGEN. Wenig erhellend ist die Antwort des Innenministeriums auf den Protestbrief, den die Bürgermeister von Gomaringen, Nehren und Dußlingen wegen der geplanten Wahlkreisreform nach Stuttgart geschickt haben (wir berichteten). Die drei Gemeinden sollen nach dem Vorschlag des Ministeriums dem Wahlkreis Reutlingen zugeschlagen werden, was ihnen nicht gefällt. Bedauerlich, räumte das Innenministerium ein, aber nicht immer könnten Verflechtungen der Gemeinden berücksichtigt werden. Der Brief endet mit dem Hinweis, »dass die Vorschläge des Innenministeriums dem Landtag lediglich als eine Entscheidungsgrundlage dienen«. (p)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen