Aktuell Streit

Boris Palmer: Ein Medienprofi im Porzellanladen

TÜBINGEN. Für Aufregung sorgen, sich missverstanden fühlen und klarstellen. Dieser Dreisatz nach Hegel (Aktion, Reaktion und Synthese) wird von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer gepflegt auch im jetzigen Fall, bei dem er mit einem Interview im »Spiegel« für empörte Reaktionen sorgte. Am Montag bei der Gemeinderatssitzung wurde er dafür von allen Fraktionen abgewatscht. Seine Polemik gegen »Pippi-Langstrumpf- oder Ponyhofpolitik« wurde ebenso wenig goutiert wie sein Beispiel eines grünen Professors, der sich wegen einer nahen Flüchtlingsunterkunft um seine »blonden Töchter« sorgt.

Die letzten Einhörner? Die grüne Jugend machte sich über Boris Palmer lustig, dessen Kopf hier auf den Körper Putins montiert wu
Die letzten Einhörner? Die grüne Jugend machte sich über Boris Palmer lustig, dessen Kopf hier auf den Körper Putins montiert wurde. Aufs richtige Pferd oder aufs Pony wurde Palmer nicht gesetzt, dafür aber auf das Fantasietier Einhorn. MONTAGE: GRÜNE JUGEND
Die letzten Einhörner? Die grüne Jugend machte sich über Boris Palmer lustig, dessen Kopf hier auf den Körper Putins montiert wurde. Aufs richtige Pferd oder aufs Pony wurde Palmer nicht gesetzt, dafür aber auf das Fantasietier Einhorn. MONTAGE: GRÜNE JUGEND

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen