Aktuell Kreis Tübingen

Bedrohtes Juwel vor der Haustür

Der Tübinger Spitzberg ist so artenreich wie kaum ein anderer Fleck in Baden-Württemberg. Ein Viertel aller Arten des Landes versammeln sich auf dem Bergrücken zwischen Tübingen und Wurmlinger Kapelle. 40 Forscher haben das Gebiet zwei Jahre lang flächendeckend untersucht. Das Ergebnis ihrer Bemühungen liegt jetzt als Buch vor. Es beschreibt nicht nur, was es dort zu finden gibt, sondern auch, was schon verloren gegangen ist

Mit einer Drohne hat Julia Gäßner den gesamten Spitzberg fotografiert. Der artenreiche Bergrücken mit der Wurmlinger Kapelle war
Mit einer Drohne hat Julia Gäßner den gesamten Spitzberg fotografiert. Der artenreiche Bergrücken mit der Wurmlinger Kapelle war schon immer ein Ausflugsziel. FOTO: GÄSSNER
Mit einer Drohne hat Julia Gäßner den gesamten Spitzberg fotografiert. Der artenreiche Bergrücken mit der Wurmlinger Kapelle war schon immer ein Ausflugsziel. FOTO: GÄSSNER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen