Aktuell Kreis Tübingen

Bücherfest: Tübingen im Bann der Bücher

TÜBINGEN. Bis zum Sonntagabend ist Tübingen die Stadt der Bücher. Beim sechsten Tübinger Bücherfest, das gestern im Rathaus eröffnet wurde, werden an die 100 Schriftsteller an gewöhnlichen, unheimlichen und anderen Orten aus ihren Werken lesen. Wie anziehend Literatur in Tübingen wirkt, zeigte sich bereits beim Start im Rathaus. Die Stühle im Sitzungssaal reichten nicht aus - selbst Dekanin Marie-Luise Kling-de Lazzer muste sich mit einem Platz auf der Fensterbank begnügen.

Zuhören macht Lust auf Nachlesen: Büchertisch vor dem Wilhelmsstift, wo am Freitagabend Sten Nadolny und Jens Sparschuh über die
Zuhören macht Lust auf Nachlesen: Büchertisch vor dem Wilhelmsstift, wo am Freitagabend Sten Nadolny und Jens Sparschuh über die Zeiten deutsch-deutscher Gegnerschaft erzählten. FOTO: NIETHAMMER
Zuhören macht Lust auf Nachlesen: Büchertisch vor dem Wilhelmsstift, wo am Freitagabend Sten Nadolny und Jens Sparschuh über die Zeiten deutsch-deutscher Gegnerschaft erzählten. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen