Aktuell Kreis Tübingen

Als Lockvogel eine Bücherei

TÜBINGEN. Darf man die Stadtbücherei an den Altstadtrand verlegen, um Platz für ein Kaufhaus zu schaffen? Und wenn man das tut: Verdrängt dann der Kommerz die Kultur? Fragen wie diese bekam OB Boris Palmer zu hören, als er die Stadtbücherei vom angestammten Platz am Nonnenhaus an den Europaplatz verlegen wollte, um Platz für eine große innerstädtische Handelsfläche in der Altstadt zu schaffen.

Heiß umkämpft ist das Areal hinter dem Nonnenhaus mit Stadtbücherei (rechts), Kulturamt und Kulturhalle. FOTOS: NIETHAMMER
Heiß umkämpft ist das Areal hinter dem Nonnenhaus mit Stadtbücherei (rechts), Kulturamt und Kulturhalle. FOTO: NIETHAMMER
Heiß umkämpft ist das Areal hinter dem Nonnenhaus mit Stadtbücherei (rechts), Kulturamt und Kulturhalle. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen