Logo
Aktuell Landleben

Stark, mächtig, gewaltig

ST. JOHANN. Ob nun mit einem 20-Tonnen-Anhänger auf der Straße oder mit einem Heckanbaugerät über den Acker: Die heutigen Traktoren faszinieren mich durch ihre Größe, ihre moderne Technik und die Vielseitigkeit der Anbaugeräte, wie zum Beispiel Mähwerke, Bodenbearbeitungsgeräte, Forstgeräte oder verschiedene Anhänger. Mit einem Traktor kommt man fast in jedes Gelände und hat eine sehr hohe Zugkraft.

Manche haben sogar ein Getriebe, mit dem sie bis zu 60 Stundenkilometern schnell fahren können, und über 400 PS haben - stark, mächtig, gewaltig und laut. Bei mir zu Hause auf der Schwäbischen Alb sieht man selten so große Traktoren, da viele Landwirte ihren Hof im Nebenerwerb führen und nicht so große Traktoren benötigen.

»Als ich zum ersten Mal auf einem großen Traktor saß, war es um mich geschehen«

Leider fahre ich momentan nicht mehr so oft mit Traktoren übers Land, da die Arbeit getan ist und der Winter Einzug hält. Deshalb vertiefe ich mich jetzt regelmäßig in Bücher und Prospekte über Landmaschinen, in denen man verschiedene Traktoren und Anbaugeräte bewundern und über die technischen Daten staunen kann.

Mein Interesse an Traktoren wurde unter anderem von Mitschülern geweckt, die eine Landwirtschaft zu Hause haben. Spätestens, als ich zum ersten Mal auf einem großen Traktor saß und selbst fahren durfte, war es um mich geschehen. »Ooooh, der Sechszylindersound hört sich nach Power an!« Dieser Ausspruch von mir hallt seit Jahren nach, wenn ich die Kraft des laut dröhnenden Motors höre. »Ein dreckiger Sound - leck mich am A….!« (ZmS)



Sven Katzmaier, GHWRS Würtingen Klasse 9