Logo
Aktuell Hobby

Jedes Stück ein Unikat

Julia hat sich über das Drechseln informiert

Drechseln ist echte Handarbeit – und für Frank Klink ein schöner Ausgleich zum Beruf.  FOTOS: ZMS
Drechseln ist echte Handarbeit – und für Frank Klink ein schöner Ausgleich zum Beruf. FOTOS: ZMS Foto: Gea
Drechseln ist echte Handarbeit – und für Frank Klink ein schöner Ausgleich zum Beruf. FOTOS: ZMS
Foto: Gea

MÜNSINGEN. Das Drechseln mit dem Werkstoff Holz erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Frank Klink betreibt dieses Hobby schon seit seinem 16. Lebensjahr. Er sagt, dass es für ihn sowohl interessant als auch entspannend ist. Nach der Arbeit und an Wochenenden steht der gelernte Schreinermeister gerne an seiner Drechselbank und fertigt Schalen, Kerzenständer und so weiter.

Vom rohen Holz, das zuerst einmal vorbereitet, zugesägt und getrocknet werden muss, bis zum fertigen Produkt vergehen manchmal Jahre. Je nach Holzstärke und Holzart. Sehr gut eignet sich das Holz von Obstbäumen wie Birne, Apfel und Zwetschge.

»Die Formen werden auch von Holzeigenschaften wie Ästen, Rissen und Einschlüssen bestimmt«

Wichtig ist auch ein sehr scharf geschliffenes Drechselwerkzeug. Auch die Umdrehungszahlen müssen für die Werkstücke stimmen. Es gilt: je kleiner im Durchmesser, desto höher die Drehzahl. Die Formen werden auch von Holzeigenschaften, wie Ästen, Rissen, Einschlüssen bestimmt. Jeder gedrechselte Gegenstand ist ein Unikat. Nach dem Ölen und Wachsen ist es lebensmittelecht und nun kann das fertige »Kunststück« präsentiert werden. (ZmS)

 

Julia Klink, Gustav-Mesmer-Realschule Münsingen, Klasse 8a

Alle ZmS-Artikel gibt's hier