Logo
Aktuell Messe

Das Event für Fahrradfans

FRIEDRICHSHAFEN. Jedes Jahr findet in Friedrichshafen die Eurobike statt, wo viele Fahrradmarken ihre neuesten Modelle sowie die Trends in den Bereichen Zubehör und Fashion ausstellen. Sie ist die größte Fahrradmesse der Welt und hatte in diesem Jahr 46 000 Fachbesucher aus über 100 Ländern.

Umweltfreundlich mit einem 3-D-Drucker hergestellt: der Fahrradrahmen eines Mountainbikes.  FOTO: ZMS
Umweltfreundlich mit einem 3-D-Drucker hergestellt: der Fahrradrahmen eines Mountainbikes. FOTO: ZMS
Umweltfreundlich mit einem 3-D-Drucker hergestellt: der Fahrradrahmen eines Mountainbikes. FOTO: ZMS

Die Eurobike gehört mit ihren 1 300 Ausstellern zur Leitmesse der Fahrradindustrie. Insgesamt dauert sie vier Tage. Sie startet schon einen Tag vor Messebeginn mit dem Demo Day. An diesem Tag sind Pressevertreter und Fachbesucher eingeladen, die Neuheiten der Fahrradindustrie einem Praxistest zu unterziehen. Die drei Tage von Mittwoch bis Freitag sind für Fachbesucher reserviert. Am Samstag ist Publikumstag.

Eurobike-Award für Innovationen

Zum Ende der diesjährigen Eurobike- Messe wurde von den Veranstaltern bekannt geben, dass es ab dem Jahr 2016 einen weiteren Publikumstag geben soll. Im Vorfeld der Messe wählt eine Jury aus 500 neuen Produkten 64 Innovationen aus, die mit einem Eurobike-Award ausgezeichnet werden. Ein Highlight der diesjährigen Messe war der Prototyp eines Mountainbikes, dessen Rahmen mittels eines 3-D-Druckers umweltfreundlich hergestellt wurde. Er ist aus biologisch abbaubarem, wiederverwertbaren Biopolymer.

Auf der internationalen Messe wird die ganze Produktpalette rund ums Fahrrad präsentiert. Angefangen bei Mountainbikes und Rennrädern über E-Bikes bis hin zu Stadträdern. Ergänzt werden die Neuheiten durch Fashion-Shows, Travel-Talks und Holiday on Bike. Im Außenbereich finden mehrmals täglich Aufführungen von Stars der Trial- und BMX-Szene statt.

Für Autogrammjäger und Fans der Fahrradszene bieten sich tolle Möglichkeiten, ihre Idole zu treffen und diese hautnah zu erleben oder sie in einen Small Talk zu verwickeln. Neben dem Business kann man sich bei den Herstellern mit den neusten Innovationen vertraut machen und diese testen. Für viele Besucher ist es ein Highlight, die Fahrräder, zum Beispiel Pedelecs und E-Bikes, in abgesperrten Bereichen auszuprobieren.

Spielerische Neuheiten

Spielerische Neuheiten, wie zum Beispiel akkubetriebene Schaltungen, die auf Touch-Funktion die Gänge wechseln, oder Rücklichter mit eingebauter Bremslichtfunktion, sind immer gern gesehen. Auch immer beliebter werden Lastenfahrräder für kurze Transportstrecken im städtischen Bereich. Meist sind diese mit E-Motoren ausgestattet.

Die Fahrradbranche boomt, zur Freude aller. In Zeiten des Klimawandels bietet das Rad eine clevere Alternative, um die Erwärmung der Erde noch ein wenig aufzuhalten. Beim Besuch auf der Messe ist für jeden etwas dabei, für Sportler und Umweltbewusste, für Technikbegeisterte und alle Altersklassen. (ZmS)

Jule Brosig, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Metzingen, Klasse 9a