Logo
Aktuell Land

Wohnungen für Obdachlose dringend gesucht

Angesichts von Wohnungsnot und steigenden Mieten haben Obdachlose kaum noch Chancen, ein Zuhause zu finden - darauf weisen Initiativen der Wohnungslosenhilfe hin.

Ohne geeignete Maßnahmen werden immer mehr  Menschen wohnungslos sein. Foto: Soeren Stache
Ohne geeignete Maßnahmen werden immer mehr  Menschen wohnungslos sein. Foto: Soeren Stache
Ohne geeignete Maßnahmen werden immer mehr  Menschen wohnungslos sein. Foto: Soeren Stache

KARLSRUHE. »In großen Städten gibt es neue Formen der Verelendung«, berichtete Jörg Mauter vom Verein Sozpädal am Freitag anlässlich der Fachtagung »Soziale Wohnraumhilfen« in Karlsruhe. »Die Obdachlosen werden wieder sichtbar.«

Die Initiativen fordern Politik und Wohnungswirtschaft auf, mehr bezahlbare kleine Wohnungen zu schaffen und Wohnraumagenturen für Wohnungslose besser zu unterstützen. Letztere verhelfen Obdachlosen etwa durch Anmietung von Wohnungen zu einem neuen Zuhause.

Nach Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe haben bundesweit rund 860 000 Menschen keine richtige Wohnung: Sie sind in Notunterkünften, Obdachlosenheimen, in prekären ungesicherten Mietverhältnissen oder - 52 000 von ihnen - leben auf der Straße. Tendenz steigend. »Die Wohnungslosigkeit hat stark zugenommen«, sagte Mauter. (dpa)

Sozpädal

Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe