Logo
Aktuell Land

Tausende Narren bei Fastnachtsumzügen in Südwest erwartet

Elzach/Mannheim (dpa/lsw) - Tausende Narren wollen am heutigen Fastnachtsonntag bei Umzügen durch die Straßen im Südwesten ziehen. In Elzach im Kreis Emmendingen etwa wollten sich viele Teilnehmer und Zuschauer zum Schuttigumzug (15.00 Uhr) treffen. Die Hauptfigur des »Schuttig« ist nach Angaben der Narrenzunft besonders traditionell - es gebe Bild- und Textzeugnisse, die älter als 200 Jahre sind. Die Narren tragen unter anderem einen Strohhut, der über und über mit Schneckenhäuschen dekortiert ist. »Zum Zeichen der verkehrten Welt wird dieser Hut verkehrt herum, also mit der Spitze nach hinten, aufgesetzt.«

Buntes Treiben in der Wilhelmstraße: 2 500 Hästräger machten gestern Nachmittag mit 60 Gruppen die Reutlinger Innenstadt unsiche
Buntes Treiben in der Wilhelmstraße: 2 500 Hästräger machten gestern Nachmittag mit 60 Gruppen die Reutlinger Innenstadt unsicher. FOTOS: PIETH Foto: Frank Pieth
Buntes Treiben in der Wilhelmstraße: 2 500 Hästräger machten gestern Nachmittag mit 60 Gruppen die Reutlinger Innenstadt unsicher. FOTOS: PIETH
Foto: Frank Pieth

Aber auch in anderen Hochburgen im Südwesten waren Fastnachtsfeiern geplant - beispielsweise in Konstanz, Rastatt und Rottenburg standen Umzüge auf dem Programm. Zum Fastnachtsumzug in Mannheim (14.00 Uhr) erwarteten die Organisatoren etwa 300 000 Besucher. Die Quadratestadt am Rhein veranstaltet die Schau mit Motivwagen und Fußgruppen erneut zusammen mit der Nachbarkommune Ludwigshafen. Auch Narren aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und Heidelberg werden dazustoßen. In diesem Jahr steht der Umzug unter dem Motto: »Mir halte mit’m Umzug de Planke die Treue - zuletscht uff de alde un jetzt uff de neie!« Es verweist auf die Bauarbeiten in Mannheims Fußgängerzone Planken.

Narrenzunft Elzach