Logo
Aktuell Sicherheit

Notfallübung im Bahnhof Nürtingen

Rettungsdienste proben den Ernstfall - Rund 260 Teilnehmer und 50 Fahrzeuge im Einsatz.

Sicherheitskräfte werden öfter Ziel von Gewalt in Zügen und Bahnhöfen. Insgesamt ist die Zahl der Taten aber kleiner geworden
Archivfoto: Angelika Warmuth
Archivfoto: Angelika Warmuth

STUTTGART. Die Rettungsdienste von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Landes- und Bundespolizei haben heute im Bahnhof Nürtingen, im Bereich der Plochinger Straße, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn eine Notfallübung durchgeführt.

»Mit dieser Übung wollten wir den Rettungsdiensten die Möglichkeit bieten, auf verschiedene Szenarios zu reagieren. Daher wurden auch gleich mehrere Gefahrensituationen auf einmal dargestellt. Zudem ließ sich in diesem Rahmen auch die koordinierte Zusammenarbeit aller Beteiligten üben«, betonte Christian Fuchs, der zuständige Notfallmanager der DB Netz AG. (GEA)