Logo
Aktuell Land

Flughafen Friedrichshafen nimmt erste Hürden bei Sanierung

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Der überschuldete Bodensee-Airport kommt bei seiner Sanierung voran. Der Vertrag zum Verkauf des Betriebsgeländes an eine Besitzgesellschaft und die Vereinbarung zur anschließenden Anmietung durch den Flughafen seien unterzeichnet worden, teilte der Flughafen am Donnerstag mit. Außerdem habe die Gläubigerversammlung dem Insolvenzplan zugestimmt.

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Der Flughafen war in den vergangenen Jahren finanziell in Schieflage geraten und hatte zuletzt ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. In den kommenden fünf Jahren braucht er nach früheren Angaben der Geschäftsführung insgesamt rund 43,8 Millionen Euro, um sein Überleben zu sichern. Geplant sei, spätestens 2024 im operativen Geschäft wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-599621/2

Mitteilung