Logo
Aktuell Land

Bus musste bremsen: Zwanzig Schüler in Nürtingen verletzt

Bei der Notbremsung eines Schulbusses in Nürtingen (Kreis Esslingen) sind nach Auskunft der Polizei rund 20 Grundschüler leicht verletzt worden.

Schriftzug »Polizei«
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv

NÜRTINGEN. Vier von ihnen seien am Donnerstagmorgen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf schwere Verletzungen gebe es nicht. Zunächst hatte die Polizei von zwei Verletzten gesprochen. Die Schule kontaktierte die Eltern, die Polizei berichtete außerdem auf Twitter über den Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer den Bus beim Ausparken übersehen, um nicht mit dem Auto zusammenzustoßen, musste der Busfahrer stark bremsen. Dabei stürzten die Schüler und verletzten sich. (dpa)