Logo
Aktuell Polizeimeldung

Alkoholisierter Mann belästigt Bahn-Reisende und leistet Widerstand gegen die Polizei

Ein 48-jähriger Mann hat am Dienstagabend (20.11.2018) gegen 20.20 Uhr mehrere Reisende im BahnhofStuttgart-Bad Cannstatt belästigt und anschließend Widerstand gegendie Maßnahmen von Polizeibeamten geleistet.

Sicherheitskräfte werden öfter Ziel von Gewalt in Zügen und Bahnhöfen. Insgesamt ist die Zahl der Taten aber kleiner geworden
Archivfoto: Angelika Warmuth
Archivfoto: Angelika Warmuth

BAD CANSTATT. Mitarbeiter der Deutschen Bahn trafen den mit knapp 2,7 Promille alkoholisierten polnischen Staatsangehörigen an und alarmierten daraufhin die Bundespolizei. Aufgrund seines Alkoholisierungsgrades stürzte der Mann zuvor offenbar bereits mehrfach auf seinen Hinterkopf, weshalb ein

Rettungswagen alarmiert wurde. Gegenüber den eingesetzten Rettungskräften und Bundespolizisten verhielt sich der 48-Jährige äußerst aggressiv, weshalb ihn die Beamten in Gewahrsam nahmen und auf das Polizeirevier brachten.

Hierbei leistete er mehrfach Widerstand gegen die eingesetzten Bundespolizisten, beleidigte diese und versuchte einen Polizeibeamten zu bespucken. Der 48-Jährige verblieb bis zum Mittwochmorgen (21.11.2018) im polizeilichen Gewahrsam und muss nun u.a. mit einem Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und versuchter Körperverletzung rechnen. (pol)