Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwei Radfahrer ohne Helm kollidieren in Tübingen - Frau wird schwer verletzt

Rettung Notruf 112
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

TÜBINGEN. Beim Zusammenstoß zweier Radfahrer am Montagabend hat eine 47 Jahre alte Frau schwere Verletzungen erlitten. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 19.15 Uhr bog ein 27-Jähriger demnach von der Dürrstraße nach rechts in die Max-Eyth-Straße ein und kollidierte mit der von dort entgegenkommenden 47-Jährigen, die ihrerseits in die Dürrstraße einfahren wollte. Beide Beteiligten beabsichtigten offenbar, durch zwei Straßenpoller hindurchzufahren, die am Übergang zur Dürrstraße angebracht sind. Eine Vollbremsung des Mannes hatte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können.

Die Radfahrerin stürzte zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik eigeliefert werden. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Beide Personen hatten keinen Schutzhelm getragen. (pol)