Logo
Aktuell Polizeimeldung

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Pfingstmontagvormittag hat sich ein Motorradfahrer auf der L252 zwischen Donnstetten (Kreis Reutlingen) und Westerheim (Alb-Donau-Kreis) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Symbolbild Rettungshelikopter.
Symbolbild Rettungshelikopter. Foto: dpa
Symbolbild Rettungshelikopter.
Foto: dpa

REUTLINGEN. Gegen 10.40 Uhr fuhr der 28-jährige Motorradfahrer, der aus einer

Esslinger Kreisgemeinde stammt, mit seiner Ducati von Donnstetten Richtung Westerheim und überholte am Ortsende Donnstetten zunächst mit hoher Geschwindigkeit zwei vor ihm fahrende Krafträder. In einer später folgenden Rechtskurve geriet er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem ordnungsgemäß entgegenkommenden VW Touran einer 50-jährigen Uracherin.

Der Motorradfahrer wurde hierbei schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Es bestand keine Lebensgefahr. Die Touran-Lenkerin wurde leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Das Motorrad als auch der Touran waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Die Feuerwehr war zur Bergung ebenfalls mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeidirektion Tübingen musste die Straße für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu leichten Behinderungen. (pol)