Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall in Tübingen

Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

TÜBINGEN. Zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen und einem Gesamtschaden in Höhe von rund 28.000 Euro ist es am Montagmittag in Tübingen gekommen.

Gegen 12.10 Uhr war eine 71-Jährige mit ihrem Citroen C3 auf der rechten Fahrspur des ansteigenden Nordring in Richtung Waldhäuser Straße unterwegs. Kurz vor dem Kreuzungsbereich geriet sie mit ihrem Wagen aus noch unbekannter Ursache auf die linke Spur. Dort streifte der Citroen zunächst den rechten Außenspiegel eines VW Golf und kollidierte im weiteren Verlauf mit dem Heck eines davor fahrenden Renault Clio. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Citroen ausgehebelt und prallte bereits in Schräglage noch gegen einen vor dem Renault bereits verkehrsbedingt wartenden BMW. Anschließend kippte der Wagen auf die Beifahrerseite und kam quer auf beiden Fahrstreifen zum Liegen.

Die Unfallverursacherin, ihre Mitfahrerin im Alter von 47 Jahren sowie die 36-jährige Clio-Lenkerin erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken eingeliefert werden. Der 37 Jahre alte BMW-Lenker verletzte sich leicht und wollte sich selbstständig in Behandlung begeben. Bis auf den nur leicht beschädigten Golf, der von einer 31-jährige Frau gelenkt wurde, mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (pol)