Logo
Aktuell Polizeimeldung

In Tübingen durch tiefstehende Sonne geblendet und gegen Straßenlaterne gekracht

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße.
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße.
Foto: Patrick Seeger/dpa

TÜBINGEN. Leichte Verletzungen hat sich eine Autofahrerin beim Frontalzusammenstoß mit einem Lichtmast zugezogen. Die 79-Jährige fuhr am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, mit ihrem VW Golf auf der zunächst zweispurige Westbahnhofstraße in Richtung Rheinlandstraße. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah die ortsunkundige Rentnerin ihren Angaben nach, dass ihr Linksabbiegestreifen endete und kollidierte frontal mit dem Mast. Danach wurde ihr Fahrzeug nach rechts abgewiesen und kam auf dem Gehweg zum Stehen. Die Unfallverursacherin musste sich im Anschluss mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus begeben. Ihr Golf wurde von einem Abschleppwagen geborgen. Der Schaden an dem Auto beträgt etwa

5.000 Euro. Die Feuerwehr und Mitarbeiter der Stadtwerke Tübingen kümmerten sich um den beschädigten Lichtmast. Da er nicht mehr sicher stand, musste der Mast abgeflext werden. An ihm entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (pol)