Logo
Aktuell Polizeimeldung

Hubschrauber im Einsatz nach Unfall mit Porsche bei Burladingen

Rettungshubschrauber
Der Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Archiv
Der Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Archiv

BURLADINGEN. Drei Verletzte und hoher Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Kreisstraße 7161 zwischen Burladingen und Ringingen ereignet hat, teilt die Polizei mit. Gegen 18.10 Uhr fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Ford Fiesta in Richtung Ringingen. In einer leichten Linkskurve geriet sie aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Porsche. Die 23-Jährige wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Es bestand keine Lebensgefahr. Der 53-jährige Porschefahrer kam mit leichteren Verletzungen, sein 56-jähriger Beifahrer mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Verkehrsdienst Balingen sucht unter Tel. 07433 / 264405 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. (pol)