Logo
Aktuell Zu schnell

Fahranfänger mit 200 auf Bundesstraße gestoppt

Foto: dpa
Foto: dpa

KASSEL. Einen Fahranfänger, der mit fast Tempo 200 auf einer Bundesstraße unterwegs war, hat die Polizei in Nordhessen gestoppt. Hinter dem Steuer saß ein 19-Jähriger, wie die Polizei in Kassel am Dienstag mitteilte. Er habe zuvor ausgerechnet eine Zivilstreife überholt - erlaubt sei dort nur Tempo 100. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stoppten den mit insgesamt drei Menschen besetzten Wagen. Der Führerscheinneuling muss laut Polizei nach seiner rasanten Fahrt vom Montagnachmittag nun mit mindestens drei Monaten Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen. (dpa)