Logo
Aktuell Polizeimeldung

Einbrecher in zwei Kirchen

In zwei nicht weit voneinander entfernte Kirchen ist in der Nacht zum Freitag eingebrochen worden. Aufgrund der örtlichen Nähe wird ein möglicher Tatzusammenhang überprüft.

Gestellte Szene: Einbrecher am Werk
Gestellte Szene: Einbrecher am Werk Foto: dpa
Gestellte Szene: Einbrecher am Werk
Foto: dpa

ROTTENBURG/TÜBINGEN. In der Zeit von Donnerstagabend, 19 Uhr, bis Freitagvormittag, 9.30 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter mehrere Fenster sowie eine Tür zur ehemaligen katholischen Kirche in der Straße Auf dem Rain in Rottenburg-Kiebingen auf. Eine weitere Tür hielt dem Einbrecher stand. Im Inneren wurden in mehrere Stockwerken Türen und Schränke gewaltsam geöffnet und nach Wertsachen durchsucht. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Schaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Im Tübinger Stadtteil Bühl gelangte vermutlich derselbe Täter über eine aufgebrochene Tür zwischen Donnerstagabend, 20 Uhr, und Freitagmorgen, acht Uhr, in die Sakristei der St. Pankratius Kirche.

In dem Nebenraum des Gotteshauses wurden sämtliche Schränke und Behältnisse durchwühlt. Ersten Erkenntnissen nach erbeutete der Unbekannte einen 50 cm hohen, messingfarbenen Würfeltresor, der etwa 120 Jahre alt und zirka 60 Kilogramm schwer ist. In dem Tresor befanden sich Bargeld sowie wertvolle, sakrale Gegenstände in bislang unbekanntem Wert. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Die Spurensicherung wurde von den Spezialisten der Kriminaltechnik durchgeführt. Die Polizeireviere Rottenburg, Telefon 07472/9801-0, und Tübingen, Telefon 07071/972-8660, bitten um sachdienliche Hinweise. (pol)