Logo
Aktuell Polizeimeldung

Betrunkener 57-jähriger Mini-Fahrer verursacht Unfall in Reutlingen

Unfall-Illustration
Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration Foto: DPA
Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration
Foto: DPA

REUTLINGEN. Ganz erheblich betrunken war ein 57-Jähriger, der am Sonntagabend am Kreisverkehr im Stadtteil Ohmenhausen einen Verkehrsunfall verursacht hat, teilt die Polizei mit. Der Mann war gegen 22.30 Uhr mit seinem Mini auf der Hohe Straße in Richtung Gomaringen unterwegs. Am dortigen Kreisverkehr kam er mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, überfuhr das Ortsschild und kam nachfolgend mit dem im Wagen verkeilten Verkehrszeichen auf der angrenzenden Grünfläche zum Stehen. Verletzt wurde dabei niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Eine entsprechende Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit ergab einen vorläufigen Wert von deutlich über zwei Promille. Der Führerschein des Mini-Fahrers wurde noch am Unfallort eingezogen und er musste nachfolgend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Wagen war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt etwa 5.000 Euro geschätzt. (pol)