Logo
Aktuell Polizeimeldung

Bei Münsingen kracht ein Autofahrer gegen einen Felsen und überschlägt sich

Der 47-Jährige verletzt sich beim Unfall bei Münsingen schwer und kommt in eine Klinik.

Polizei Blaulicht
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.
Foto: Stefan Puchner/dpa

MÜNSINGEN. Ein 47-jähriger Autofahrer hat sich am Mittwochmittag auf der Landesstraße 230 mit seinem Seat überschlagen und ist dabei schwer verletzt worden. Er war kurz vor 12.30 Uhr von Magolsheim kommend nach Böttingen unterwegs. Wohl aus Unachtsamkeit des Fahrers geriet das Fahrzeug zu weit an den rechten, schneebedeckten Fahrbahnrand und anschließend in den Gegenverkehr. Dort stieß der Seat mit dem Hyundai einer 34 Jahre alten Frau zusammen. Beim Gegenlenken kam der 47-jährige mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Felsen. Im Anschluss überschlug sich der Seat und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Dabei zog sich der Mann nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen zu, weshalb er vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert wurde. Die Hyundai-Lenkerin blieb unverletzt. Sie konnte die Fahrt fortsetzten. Der total beschädigte Seat musste abgeschleppt werden. (pol)