Logo
Aktuell Polizeimeldung

27-Jähriger wird bei Unfall vor Rottenburg schwer verletzt

Rettungswagen mit Blaulicht
Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Archivbild
Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Archivbild

NEUSTETTEN. Schwere Verletzungen hat ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der K 6921 erlitten. Der 27-Jährige war kurz nach 16.30 Uhr mit einem Toyota auf der Kreisstraße von Remmingsheim herkommend in Richtung Rottenburg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug in einer langgezogenen Linkskurve über die rechte Fahrbahnbegrenzung in den unbefestigten Grünstreifen hinaus. Beim Gegenlenken verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto und kam nach links von der Straße ab. Der Ford stürzte im Anschluss den Straßengraben hinab, touchierte einen Baum und blieb auf einer Wiese stehen. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem stark beschädigten Fahrzeug befreien. Er wurde von Ersthelfern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und des Notarztes versorgt. Anschließend musste der Verletzte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. An dem Pkw war ein Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro entstanden.

Während der Bergung musste die K 6921 zeitweise voll gesperrt werden, was zu geringfügigen Behinderungen im abendlichen Feierabendverkehr sorgte. Die Bergungsmaßnahmen waren kurz vor 18 Uhr abgeschlossen. (pol)