Logo
Aktuell Polizeimeldung

27-Jähriger verursacht Unfall in Rottenburg nach Drogenkonsum

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
Blaulicht und der LED-Schriftzug »Unfall« auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Blaulicht und der LED-Schriftzug »Unfall« auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

ROTTENBURG. Der Konsum von Betäubungsmitteln dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, welcher sich am Freitagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Sülchenstraße ereignet hat. Das teilt die Polizei mit. Der 27-jährige Fahrer eines Mercedes GLK befuhr die Sülchenstraße stadtauswärts als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und im weiteren Verlauf mit einer Straßenlaterne kollidierte. Bei der Unfallaufnahme stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem 27-Jährigen fest, außerdem wurden in seiner Jacke Betäubungsmittel aufgefunden. Ein Urintest bestätigte daraufhin den Verdacht, worauf der Mann zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik gebracht wurde. Seinen Führerschein musste der Unfallverursacher abgeben. Der entstandene Sachschaden an Pkw und Laterne wird auf mindestens 10.000 Euro beziffert. (pol)