GEA-Logo

31.07.2015

Über die Alb

Gratis und mit eigenem Chauffeur

MÜNSINGEN. Zehn ehrenamtliche Fahrer stehen in den Startlöchern und ein schnittiges Automobil sowie ein geräumiger Kleinbus bereits vollgetankt auf dem Hof. Also kann es am kommenden Dienstag losgehen... - mehr...

Auf Fels gebaut

GOMADINGEN-DAPFEN. Sicher ist: Der Turm der Martinskirche in Dapfen ist 500 Jahre alt. Getreu dem Bibelwort auf Fels gebaut im Jahr 1515, darüber informiert die Jahreszahl neben dem Eingang im aus... - mehr...

Windpark geplant

ZWIEFALTEN-UPFLAMÖR. Die Behörden planen langwierig, die Investoren handeln schnell: So lässt sich zusammenfassen, was sich in Sachen Windenergie derzeit auf der Zwiefalter Alb tut. Wie jetzt bei... - mehr...

Altes Lager als Notunterkunft für Flüchtlinge

MÜNSINGEN. Bei der Unterbringung von Asylbewerbern zieht der Landkreis jetzt alle Register. Zu groß ist der Druck, hier bis zum Jahresende Unterkünfte für bis zu 2 000 Flüchtlinge zu schaffen. Container? Zelte? Zweck entfremdete Turn- oder auch neu aufgestellte Traglufthallen, die Reumann bis dato strikt abgelehnt hatte? All das reiche nicht mehr, oder gehe nicht schnell genug, machte der Landkreischef jetzt bei einem überraschenden Blitzbesuch am Dienstagabend dem Münsinger Gemeinderat klar. Und auch, wo er einen sofort umzusetzenden Ausweg sieht: im Alten Lager. Dort werden in den ehemaligen Offiziersunterkünften bis zu 250 Menschen einquartiert.

»Vorübergehend, wirklich nur vorübergehend«, wurde Landrat Thomas Reumann nicht müde, den Münsingern zu versichern, müsse die Stadt, die derzeit bereits 115 Flüchtlinge in drei ehemaligen... - mehr...

Mit dem »albgut« weiter auf dem Wartegleis

MÜNSINGEN. Jahrelang hat Franz Tress mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bima, über einen möglichen Kauf des Alten Lagers in Münsingen verhandelt. Und jetzt das: Der Landrat, neben anderen Politikern einer von Tress? Mitkämpfern und Befürwortern dessen Idee, die unter Denkmalschutz stehende Militärbrache zu einer Biosphären-Erlebniswelt »albgut« zu entwickeln, »schnappt« ihm die Immobilie quasi vor der Nase weg.

»Ich stehe einen Meter vor dem Tor und will den Ball nicht verlieren«, machte der frühere Münsinger Nudelfabrikant keinen Hehl aus der Gefühlslage, in der er sich befinde. Wobei er seine Pläne nicht... - mehr...

Mit Ehrgeiz auf die Strecke

MÜNSINGEN. So munter dürfen die Ferien weitergehen: Über zweihundert Bambini ? die Jüngsten gerade mal drei Jahre alt ? wuselten zum Auftakt des Münsinger »Run in die Ferien« los auf ihre... - mehr...

Vorerst keine Kunst am Klo

GAMMERTINGEN. »Über Kunst lässt sich trefflich streiten«, sagte Bürgermeister Holger Jerg zu Beginn der Debatte um die Gestaltung des neuen Technik- und WC-Gebäudes am Schlossplatz. Die Kunst am Bau... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen [Über die Alb] Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum