Ortschaftsrat - Gremium fasst Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan eines Pflegeheims in Rommelsbach

Nur noch die Baugenehmigung fehlt

VON NORBERT LEISTER

REUTLINGEN-ROMMELSBACH. Die populärste Meldung vorab: Es wird an den beliebtesten Gassi-Strecken wieder Hundekotbeutel in Rommelsbach geben. Das verkündete Schultes Siegfried Thumm am Dienstagabend während der Bezirksgemeinderatssitzung.

Fotomontage: Archiv
Fotomontage: Archiv
»Die Tüten sind ja einer Sparaktion vor ein paar Jahren zum Opfer gefallen«, so der Bezirksbürgermeister. Wenngleich - zumindest in Rommelsbach - doch nicht in Gänze, wie Georg Leitenberger zu bedenken gab: Einer privaten Initiative sei es zu verdanken, dass in der Nordraumgemeinde weiterhin Beutel zur Verfügung standen.
»Nicht verhältnismäßig, ihn in reduziertem Zustand zu erhalten«
 

So weit, so gut. Noch besser dürfte für Rommelsbach die Nachricht sein, dass »der vorletzte Schritt auf dem Weg zum Baubeginn des Pflegeheims« nun vollzogen wurde - und zwar einstimmig. »Jetzt fehlt nur noch die Baugenehmigung«, betonte Thumm.

Zu dem Bebauungsplan habe es lediglich eine einzige Änderung gegeben: Eine Linde, die stark gestutzt hätte werden müssen, soll nun nach erfolgter Untersuchung gefällt werden. »Pilzbefall« lautet nach Worten von Siegfried Thumm die Diagnose für den hundertjährigen Baum. »Es wäre nicht verhältnismäßig, ihn in reduziertem Zustand zu erhalten«, so der Rommelsbacher Ortschef.

Um für diesen »Habitatbaum mit besonderer Bedeutung für Flora und Fauna« Ausgleichsmaßnahmen zu ergreifen, würden Fledermaus- und Vogelkästen aufgehängt.

»In den kommenden Wochen wird auf dem Gelände kräftig gerodet, bis Ende Februar muss das fertig sein«, kündete Thumm an. »Die Bevölkerung wird dann sehen, wie groß die Baustelle wird.« Ein offizieller Spatenstich sei nicht geplant, nach den Rodungen werde »das alte Schulhaus bearbeitet, dann kommt der Tiefbau«, betonte der Ortsvorsteher. »Der Baubeginn wird also fließend erfolgen.« Klar sei bislang nur ein einziger Termin: »Richtfest ist am 14. Dezember 2018.«

Georg Leitenberger sagte dazu: »Nach langem Vorlauf wird jetzt dieses Vorhaben wahr, das für die Infrastruktur im Ort sehr wichtig ist.« Besonders hervorzuheben sei dabei, dass das alte Schulhaus als ortsbauprägendes Gebäude erhalten bleibe und mit »zwei Flachdachbaukörpern« sowie über »transparente Zwischenbauten« ergänzt werde, wie in der Gemeinderatsvorlage zu lesen war.

Insgesamt 52 Zimmer sollen darin ihren Platz finden, im Schulhaus seien die Gemeinschaftsräume vorgesehen. Kritisiert wurde am Dienstagabend von Andrea Löffler, dass sechs Stellplätze für das Pflegeheim deutlich zu wenig seien. »Das Pflege- und Küchenpersonal muss irgendwo parken, das funktioniert so nicht.« Ärger mit den Anwohnern sei vorprogrammiert. Gabriele Gaiser betonte hingegen, »die große Einigkeit im Bezirksgemeinderat, der es zu verdanken ist, dass dieses Projekt jetzt realisiert wird«.
»Wir sind doch selbst alle Radfahrer «
 

Reiner Linsenbolz gab zu bedenken, dass in dem geplanten Heim »kein Bereich für Demenzkranke mit Weglauftendenzen« vorgesehen sei. »In Sondelfingen gibt es ein Zentrum für Demenzkranke - so etwas kann in Rommelsbach nicht nochmals verwirklicht werden«, sagte Leitenberger, der im Aufsichtsrat der RAH vertreten ist. Auf Kritik aus den Zuschauerrängen, dass um das Pflegeheim herum zu wenig Platz vorgesehen sei, zog Gaiser erneut den Vergleich mit dem Pflegeheim in Sondelfingen heran: Dort gebe es noch weniger Außenfläche, »innen ist das Haus aber sehr gelungen«.

Und noch eine Meldung aus dem Bezirksgemeinderat: Der »Masterplan Radverkehr« betreffe laut Siegfried Thumm zwar vor allem die Innenstadt, Rommelsbach sei aber doch auch mehrfach betroffen. »Konflikte an Haltestellen und Einmündungen« gehören ebenso dazu wie »fehlende Querungshilfen« - all die Gefahrenpunkte habe die »Masterplangruppe aber auf dem Schirm«, so Thumm.

Einer Bemerkung Leitenbergers, die Gruppe könne doch mal in den Bezirksgemeinderat eingeladen werden, entgegnete Gaiser: »Wir sind doch selbst alle Radfahrer und können uns erst mal ein eigenes Bild machen.« (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren

Vier Brände binnen fünf Tagen in Berliner Hochhaus

Berlin (dpa) - Viermal in fünf Tagen hat es in ein... mehr»

Basisoffensive: SPD-Spitze von «GroKo»-Ja überzeugt

Mainz (dpa) - Die SPD-Spitze glaubt nach den erste... mehr»

Kalenderblatt 2018: 19. Februar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den ... mehr»

Britische Filmpreise: «Three Billboards» als bester Film prämiert

London (dpa) - «Three Billboards Outside Ebbing, M... mehr»

Flugzeug zerschellt an Berg im Iran – wohl alle 66 Insassen tot

Teheran (dpa) – Ein Flugzeugabsturz mit wahrschein... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen