Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
TuS Honau - Seit 30 Jahren ist Thomas Epple Vorsitzender und wird bei der Weihnachtsfeier ausgezeichnet

»Ohne Vereinsstruktur brennt euch der Kittel«

LICHTENSTEIN-HONAU. Sein Herz schlägt für rot-weiß, ihm ist nichts zu viel und sein TuS kommt einfach nicht ohne ihn aus. Lobende Worte, gesungen von den Abteilungsleitern des Turn- und Sportvereins Honau für den Vorsitzenden Thomas Epple bei der Weihnachtsfeier im Gemeindehaus am Samstagabend. Seit 30 Jahren führt er den Verein, in dem mit rund 550 Mitgliedern gut die Hälfte der Bewohner Honaus mitmachen.

»Wir hoffen, dass Du es noch lange machst«, erklärte Lothar Gekeler von der Fußball-AH. »Ich mache es immer noch sehr gern, trotz so manchem Auf und Ab in so vielen Jahren«, versicherte Epple. »Aber es läuft ganz gut«, stellte er fest, zumal sehr viele junge Leute im Ausschuss seien, die sich engagieren. »Quasi ein Jungbrunnen, ein guter Nachwuchs und auf lange Sicht sind die Posten besetzt.« Denn »ohne ehrenamtliche Tätigkeit ist die Vereinsarbeit heute und auch in Zukunft nicht möglich«, hob er hervor. Zudem seien viele Mitglieder in mehreren Vereinen, das greife ineinander, man helfe sich aus und könne so einiges bewegen.

Goldene Ehrennadel des WLSB

Für Karl-Heinz Walter, Vorsitzender des Sportkreises Reutlingen, ist der TuS Honau ein moderner Verein. Er betonte, dass Vereine wachsen wollen, nach Perspektiven und zeitgemäßen Angeboten für ihre Mitglieder suchen. Sie halten Sportstätten in Ordnung, sind bestrebt, ihre Überlebensfähigkeit auf Dauer zu sichern. »Ohne Vereinsstruktur brennt euch der Kittel, läuft im Ort nichts mehr«, meinte Walter. Vereine würden von Menschen getragen, solchen wie Epple. »Er ist ein Vorbild, auch für die nachwachsenden Kräfte. Wenn jemand 30 Jahre einen Verein leitet, dann ist er bedacht, dass nichts aus dem Ruder läuft, und er ist mit allen Wassern gewaschen.« Walter zeichnete Epple für sein Engagement mit der goldenen Ehrennadel und Urkunde des Württembergischen Landessportbundes aus.

»Ein gut funktionierender Verein besticht nicht nur durch sportliche Aktivitäten, sondern auch durch das harmonische und gesellige Zusammensein«, spielte Epple nicht nur auf die Weihnachtsfeier an. Das ganze Jahr über seien alle aktiv als Sportler, Übungsleiter oder Helfer. Meistens bewegen sie sich in den verschiedenen Abteilungen und es bestehe selten die Möglichkeit, abteilungsübergreifend zusammenzusitzen und sich auszutauschen. »Genau das wollen wir heute miteinander tun, heute Abend ist Zeit dafür«, merkte er an.

Zeit zu reden, zu lachen und miteinander zu feiern: Dafür hatten die Sportler einige Programmpunkte zusammengestellt. Was sich im Laufe eines Jahres alles abgespielt hat, präsentierte der Ausschuss bildhaft. Sein Beitrag »TuS 2017 - Menschen, Bilder, Emotionen« gab nicht nur sportlich gesehen einen Abriss über Geschehnisse in den acht Abteilungen Gymnastik, Fitness, Fit & Spaß, Fußball, Leichtathletik, Ski, Theater und Turnen.

Cowboytanz der Skiabteilung

Anschließend zeigten die zehn- bis sechzehnjährigen Turner den »Tanz der Vampire« und gaben dabei eine gute Figur ab. Für eine »klare Linie« sorgten die Fußball-Aktiven mit Sketchen, nahmen dabei einiges auf die Schippe und zeigten, wie es nicht geht. Auf lustige Art und Weise ging die Tanzgruppe Jazz ihrer Wandlung in »die Fuegos« nach, die einfach Sport machen und sich inzwischen in mehreren Disziplinen heimisch fühlen. Witzig auch die Idee der Skiabteilung, mit übergestülpten, selbstgebastelten Hüten einen Cowboytanz zu vollführen. »Danach soll aber noch lange nicht Schluss sein«, prophezeite Epple.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft ehrte Epple anschließend einige TuS-Mitglieder: Hedwig Thumm, gehört bereits seit 70 Jahren dem Verein an, ihre Lieblingssportart ist die Leichtathletik. Walter Saur und Karin Strycek sind seit 50 Jahren dabei, Jochen Etter, Rosemarie Kazmeier, Heidrun Munz und Doris Nedele seit 40 Jahren.

Auf 25 Jahre TuS blicken Daniela Alle, Alexander Bez, Thomas Brändle, Michaela Frech, Anja Glück, Heidi Glück, Tobias Gumpper, Hans Huber, Marcel Hummel, Herbert Metzger, Thomas Rieger und Sarah Speidel zurück. (mek)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Türkei greift Kurden in Syrien an - Besorgnis im Ausland

Istanbul (dpa) - Die türkische Militäroffensive ge... mehr»

Tag der Entscheidung: SPD stimmt über GroKo-Verhandlungen ab

Bonn (dpa) - Jetzt wird es ernst: Die SPD stimmt h... mehr»

Bahn verteidigt Komplett-Stop im Fernverkehr wegen Orkan

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat die komplette... mehr»

«Shutdown» der US-Regierung: Wer findet akzeptablen Ausweg?

Washington (dpa) - Begleitet von gegenseitigen Vor... mehr»

Wegen «Shutdown»: Freiheitsstatue in New York geschlossen

New York (dpa) – Wegen des Zwangsstillstands der U... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen