Logo
Aktuell Ausland

Putin fordert Sitzung des UN-Sicherheitsrates

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach dem militärischen Angriff der Westmächte auf syrische Einrichtungen eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert.

Wladimir Putin
Kremlchef Wladimir Putin fordert eine Sondersitzung des Sicherheitsrates. Foto: Alexei Druzhinin/Planet Pix via ZUMA Wire
Kremlchef Wladimir Putin fordert eine Sondersitzung des Sicherheitsrates. Foto: Alexei Druzhinin/Planet Pix via ZUMA Wire

Der Angriff werde auf das Schärfste verurteilt, teilte der Kreml in Moskau mit.

Zuvor hatte bereits ein ranghoher russischer Verteidigungspolitiker harte Gegenmaßnahmen gefordert. »Solche Handlungen sind ein Verbrechen gegen die Welt und die Menschheit. Das erfordert harte Maßnahmen«, sagte Viktor Bondarew, Ausschussvorsitzender des russischen Föderationsrates für Verteidigung und Sicherheit, in Moskau. Gleichzeitig müssten diese jedoch angemessen und durchdacht sein, sagte er der Agentur Tass. Die Schritte sollten nicht nur von Russland, sondern auch von der Weltgemeinschaft kommen.

Alexander Scherin, Vizevorsitzender des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, verglich US-Präsident Donald Trump mit Adolf Hitler. »Man kann ihn den Adolf Hitler unserer Zeit nennen«, sagte er in Moskau. Die westlichen Mächte hätten unter US-Führung eine ähnliche Strategie genutzt. »Schauen Sie mal, er hat sogar dieselbe Uhrzeit ausgewählt zu der Hitler die Sowjetunion angegriffen hat«, sagte Scherin der Agentur Ria Nowosti. Die deutsche Wehrmacht hatte am 22. Juni 1941 frühmorgens mit dem Überfall auf die Sowjetunion begonnen.