Aktuell Weltspiegel

Feuer im Cockpit - Airbus A330 in Guam notgelandet

SYDNEY. Ein Airbus 330 mit 203 Menschen an Bord ist nach einem Feuer im Cockpit auf der Pazifikinsel Guam notgelandet. Die Piloten der Jetstar-Maschine konnten die Flammen löschen und die Maschine sicher auf das Rollfeld bringen, teilte die Fluggesellschaft in Sydney mit. Offenbar gab es Probleme mit dem Heiz-Element in der rechten Cockpit-Scheibe. Es handelt sich um das gleiche Airbus-Modell wie bei der Air-France-Maschine, die am Pfingstmontag mir 228 Menschen an Bord vor Brasilien abstürzte. Über die Unglücksursache rätseln die Ermittler bis heute.

Ein Flugzeug setzt zur Landung an. 
Symbolbild: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen