Aktuell Katastrophe

Brand von Titisee-Neustadt: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

TITISEE-NEUSTADT. Knapp drei Monate nach dem Brand in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt ermitteln die Behörden unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Mittwoch wurden gegen den vormaligen als auch den derzeitigen Werkstättenleiter Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung und der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet. Bei dem Feuer Ende November 2012 im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald waren 14 Menschen getötet und mehrere verletzt worden.

Brandkatastrophe in Behindertenwerkstatt
Foto: dpa
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen