Aktuell Notfälle

Blindgänger von Euskirchen womöglich in Beton versteckt

Euskirchen (dpa) - Der tödliche Blindgänger von Euskirchen könnte laut Polizei in einem Betonblock versteckt gewesen sein. Damit hätte sich der provisorische Umgang mit den Sprengkörpern in und nach dem Zweiten Weltkrieg gerächt.

Ein Arbeiter entfernt Scherben aus der zerbrochenen Glasfront: In einem Radius von 400 Metern gab es Gebäudeschäden. Foto: Ma
Ein Arbeiter entfernt Scherben aus der zerbrochenen Glasfront: In einem Radius von 400 Metern gab es Gebäudeschäden. Foto: Marius Beckert
Ein Arbeiter entfernt Scherben aus der zerbrochenen Glasfront: In einem Radius von 400 Metern gab es Gebäudeschäden. Foto: Marius Beckert

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen