Aktuell Konflikte

Weltweite Empörung nach Massaker in Syrien

Brüssel/New York/Damaskus (dpa) - Ein Massaker an Zivilisten in Syrien mit mehr als 90 Todesopfern hat in der internationalen Gemeinschaft Entsetzen ausgelöst und die Rufe nach einem Rücktritt von Präsident Baschar al-Assad verstärkt.

Robert Mood, Chef der UN-Beobachtermission in Syrien, spricht von einer »brutalen Tragödie«. Foto: Youssef Badawi
Robert Mood, Chef der UN-Beobachtermission in Syrien, spricht von einer »brutalen Tragödie«. Foto: Youssef Badawi
Robert Mood, Chef der UN-Beobachtermission in Syrien, spricht von einer »brutalen Tragödie«. Foto: Youssef Badawi

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen