Aktuell Politik

Verdrängen und Weitermachen

KASSEL. Die Weltklimaberichte sind in ihrer Aussage eindeutig: Die Erderwärmung ist menschengemacht und wird furchtbare Folgen haben - Überschwemmungen, Dürre, Hungersnöte, Hunderttausende Tote und Millionen Flüchtlinge. Diese Botschaft ist inzwischen fast bei jedermann angekommen, wie der Bericht des Umweltbundesamtes 2006 und auch andere Studien über das Umweltbewusstsein der Menschen belegen. Doch es gibt kaum Anzeichen dafür, dass sich das Verhalten der Menschen maßgeblich verändert. Wie ist das zu erklären? GEA-Redakteurin Bettina Jehne sprach mit dem Umweltpsychologen Roman Seidl vom Wissenschaftlichen Zentrum für Umweltsystemforschung an der Universität Kassel.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen