Aktuell Politik

Taliban töten Afghanistans Vize-Geheimdienstchef

KABUL/ISLAMABAD. Bei einem Selbstmordanschlag in der ostafghanischen Provinz Laghman sind am Mittwoch der Vizechef des afghanischen Geheimdienstes NDS und mindestens 21 weitere Menschen getötet worden. NDS-Vizechef Abdullah Laghmani wollte eine neue Moschee in der Provinzhauptstadt Metarlam einweihen, als sich ein Selbstmordattentäter der Taliban in der Menge in die Luft sprengte. »Bei dem Anschlag wurden 18 Zivilisten und vier Regierungsvertreter getötet«, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Sayed Ahmad Safi. Neben Laghmani sei auch der Vorsitzende des Provinzrates ums Leben gekommen. Die Taliban bekannten sich zu der Tat.

Bewaffnete Taliban an der Grenze zu Pakistan. Bei einem Selbstmordanschlag sind der Vizechef des afghanischen Geheimdienstes NDS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen