Aktuell Politik

Rauchverbot an Schulen gefordert

BERLIN. Der Deutsche Philologenverband hat eine bessere Aufklärung an Schulen über die Gefahren des Rauchens gefordert. »Kinder müssten bereits an der Grundschule über die Folgen des Rauchens aufgeklärt werden, denn in der Pubertät sind sie nur sehr schwer zu erreichen«, sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes, Heinz-Peter Meidinger, in Berlin. Es sei erschreckend, dass 93,7 Prozent der Gymnasiasten den Konsum von wenigen Zigaretten am Tag für nicht gesundheitsschädlich hielten. »Ein generelles Rauchverbot an Schulen ist ernsthaft überlegenswert«, sagte Meidinger. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen