Aktuell Nato

Nato wirft Russland Vorsatz bei Luftraumverletzung vor

Brüssel (dpa) - Die Nato geht davon aus, dass Russland am Wochenende vorsätzlich den Luftraum des Bündnispartners Türkei verletzt hat. »Für uns sah das nicht wie ein Versehen aus«, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel zu entsprechenden Erklärungen aus Moskau.

Ein russisches Kampflugzeug ausgestattet mit einer Bombe über dem Grenzgebiet zu Syrien. Foto: Verteidigungsministerium Russl
Ein russisches Kampflugzeug ausgestattet mit einer Bombe über dem Grenzgebiet zu Syrien. Foto: Verteidigungsministerium Russland
Ein russisches Kampflugzeug ausgestattet mit einer Bombe über dem Grenzgebiet zu Syrien. Foto: Verteidigungsministerium Russland

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen