Aktuell Konflikte

Kim macht Rückzieher, aber Krise bleibt gefährlich

Peking/Seoul (dpa) - Kim Jong Un will es doch nicht darauf ankommen lassen. Die Ankündigung von Nordkoreas Machthaber, mit dem angedrohten Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam »ein wenig länger« warten zu wollen, kann als Signal der Abrüstung im Krieg der Worte zwischen Nordkorea und den USA gewertet werden.

Kim Jong Un tritt in Pjöngjang auf: Der nordkoreanische Machthaber hat seine Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel
Kim Jong Un tritt in Pjöngjang auf: Der nordkoreanische Machthaber hat seine Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam vorerst zurückgestellt. Foto: KRT/AP
Kim Jong Un tritt in Pjöngjang auf: Der nordkoreanische Machthaber hat seine Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam vorerst zurückgestellt. Foto: KRT/AP

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen