Aktuell Politik

Keine Geldspritze für Schaeffler

BERLIN. Der angeschlagene Auto-Zulieferer Schaeffler stößt mit seiner Bitte um Staatshilfen auf taube Ohren. Kanzlerin Angela Merkel sagte: »Wir werden nicht die Zeche für riskante Unternehmensentscheidungen zahlen.« Die Familienfirma, die durch die Übernahme von Continental in Schieflage geraten war, versicherte, die befristete Nothilfe solle den Steuerzahler nicht belasten. Man feile mit Banken an einem Rettungskonzept. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen