Aktuell Konflikte

IS bekennt sich erstmals zu Bombenanschlag in der Türkei

Istanbul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich erstmals zu einem Selbstmord-Bombenanschlag in der Türkei bekannt. Über sein Sprachrohr Amak reklamierte der IS eine schwere Autobombenexplosion nahe einer Polizeizentrale in der südöstlichen Kurdenmetropole Diyarbakir für sich.

Bei dem Anschlag waren neun Menschen getötet worden, darunter mindestens zwei Sicherheitsbeamte. Foto: Depo Photos/dpa
Bei dem Anschlag waren neun Menschen getötet worden, darunter mindestens zwei Sicherheitsbeamte. Foto: Depo Photos/dpa
Bei dem Anschlag waren neun Menschen getötet worden, darunter mindestens zwei Sicherheitsbeamte. Foto: Depo Photos/dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen