Aktuell Politik

Ein Gast, der viel Aufregung bringt

BERLIN/BOCHUM. Nach der Lage in seiner Heimat Tibet und den Gesprächen mit der chinesischen Regierung wird der Dalai Lama oft gefragt - eher selten aber nach seinen Fernsehgewohnheiten und seiner Lieblingsmusik. Doch all das wollen die Kinder des St.-Nikolaus-Kindergartens in Bochum am Freitag vom geistlichen Oberhaupt der Tibeter wissen. »Hast Du Hobbys?« und »Wie sieht eigentlich Tibet aus?«, fragen sie den 72-Jährigen, der ihnen geduldig Auskunft gibt. Am Schluss gibt es Umarmungen - die Verehrung des Dalai Lama ist in der jüngsten Generation Deutschlands angekommen. Die politische Klasse hingegen muss sich aufgrund des Besuchs mit viel Ärger auseinandersetzen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen