Aktuell Politik

Die Hoffnung stirbt zuletzt

MOSKAU. Wie durch ein Wunder sind am Mittwoch elf Bergleute aus unterirdischer Gefangenschaft gerettet worden. Sieben Tage lang hatten die in 700 Metern Tiefe eingeschlossenen Kumpel ohne Licht und Nahrung zugebracht. Damit wurden insgesamt 44 Bergleute geborgen, denen nach einem Wassereinbruch vorigen Donnerstag alle Fluchtwege versperrt waren. 33 Männer waren bereits am Samstag in einer spektakulären Aktion gerettet worden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen