Aktuell Politik

Bewährungsstrafe für Hunzinger

STUTTGART. Wegen zweifacher uneidlicher Falschaussage hat das Amtsgericht Stuttgart den PR-Berater Moritz Hunzinger zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Hunzinger bei seiner Vernehmung vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flowtex-Affäre gelogen hatte, als es um Finanzierung und Zustandekommen einer Umfrage zur Wirtschaftspolitik des Landes ging. Das Gericht verhängte außerdem eine Geldbuße in Höhe von 30 000 Euro.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen