Aktuell Politik

Absage an große Koalition

BERLIN. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (CDU) haben trotz des vermutlich äußerst knappen Wahlausgangs den Gedanken an eine große Koalition weit von sich gewiesen. In ihrem letzten direkten Aufeinandertreffen vor der Bundestagswahl warfen sich Schröder und Merkel in einer Fernsehdiskussion der Spitzenkandidaten am Montag erneut Lügen vor. Beide setzten klar auf einen Sieg ihrer jeweiligen Wunschkoalitionen - Schröder mit den Grünen und Merkel mit der FDP. Der frühere PDS-Vorsitzende und Linkspartei-Spitzenkandidat Gregor Gysi sprach sich mehrfach für Bündnisse mit der SPD auf mittlere Sicht aus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen