Aktuell Politik

Ölpreis vor Rekordhoch

NEW YORK. Der Ölpreis ist am Montag, getrieben von Befürchtungen über eine Verschärfung des Iran-Konflikts, in Richtung Rekordhoch gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate kostete an der US-Warenterminbörse Nymex 72,70 US-Dollar. Das waren 82 Cent oder 1,14 Prozent mehr als zu Handelsschluss am Freitag. Der US-Ölpreis näherte sich damit dem am 21. April erreichten Rekordhoch von 75,35 Dollar. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 63 Cent oder 1,25 Prozent auf 72,90 Dollar. »Der Iran und auch Nigeria haben mit ihrem Krieg der Worte die Käufer wieder zurück auf den Markt gebracht und den Ölpreis angeheizt«, sagte Phil Flynn, Analyst des Handelshauses Alaron Tradion. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen