Aktuell Nicht zugeordnet

Besuch auf der Mega-Strombaustelle bei St. Johann

Zwischen Reutlingen und Herbertingen zieht sich eine 61 Kilometer lange Hochspannungsleitung quer über die Alb bis nach Oberschwaben. Jetzt wird die in den 1920er-Jahren errichtete Trasse modernisiert. Rund zwei Jahre wird es dauern, bis alle Fundamente gegossen, alle neuen Masten errichtet und parallel dazu alle alten demontiert sein werden. Der GEA war bei einem Arbeitseinsatz in St. Johann dabei

Foto: Marion Schrade
Foto: Marion Schrade

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen