Logo
Aktuell Anzeige

Zeltwanger setzt auf Eigenverantwortung

Das High-Tech-Unternehmen Zeltwanger mit Sitz in Tübingen will seine Mitarbeiter nicht beaufsichtigen, sondern befähigen.

Zeltwanger Hightech-Unternehmen aus Tübingen
Hightech-Spezialist Zeltwanger hat den Anspruch, der Beste in seinen Unternehmensbereichen zu sein – dafür braucht er Top-Mitarbeiter. Foto: PR
Hightech-Spezialist Zeltwanger hat den Anspruch, der Beste in seinen Unternehmensbereichen zu sein – dafür braucht er Top-Mitarbeiter.
Foto: PR

Freude, Freiheit und Harmonie – die Vision von Ulrich Zeltwanger, Geschäftsführer der Hightech-Firma Zeltwanger, kommt auch in seiner Unternehmensführung zum Tragen: »Wir stellen nur motivierte Mitarbei­ter ein, die Spaß an dem haben, was sie tun.«

»Unsere Leute üben ihren Beruf mit Freude, Leiden­schaft und Begeisterung aus und sind mit gan­zem Herzen dabei«, erklärt Ulrich Zeltwanger den ersten Eckpfeiler seiner Unternehmensphilosophie. Der Aspekt der Freiheit kommt in den flachen Hierar­chien in der Firma zum Ausdruck. »Es gibt Spielregeln, die gelten für alle. Die Rahmenbedingungen setzt der Markt. Dazwischen gibt es jede Menge Freiraum«, sagt Zeltwanger. »Wir sind ein vertrauensgeführtes Unter­nehmen, das sich an seinen Kunden – Technologie- Marktführern – orientiert«, so der Geschäftsführer wei­ter. Das funktioniere nur, wenn man dieses Vertrauen jedem Mitarbeiter gegenüber an den Tag legen könne. »Wir trauen unseren Mitarbeitern zu, dass sie am bes­ten wissen, wie sie eine Aufgabe angehen, und sie dann auf ihre Weise gut meistern.«

Die Aufgaben sind durchaus anspruchsvoll: »Unser Ziel ist es, in jedem unserer Unternehmensbereiche Tech­nologie- und Innovationsführer zu sein«, sagt Zeltwan­ger. »In unserem Nutzwert für unsere Kunden wollen wir uns von niemandem übertreffen lassen.« Das Unter­nehmen gliedert sich in drei Bereiche: Maschinenbau in Tübingen, Automation und Dichtheitsprüfung in zwei eigenständigen Firmen in Dußlingen. Das Unternehmen ist international aufgestellt, hat Standorte in den USA und Tschechien.

Keine Peanuts

Insgesamt arbeiten rund 450 Mitarbeiter bei Zeltwanger. »In einer Hightech-Firma wie der unseren sind wir auf hoch qualifizierte Mitarbeiter angewiesen«, erklärt Zeltwanger. »Und die sind ihren Preis wert, denn Leis­tung muss sich lohnen.« Seine Leute bekommen oft­mals Anrufe von Headhuntern, so Zeltwanger, aber es gehe keiner. »Vergütung ist für mich Hygienefaktor: Wenn Sie Ihre Mitarbeiter mit Peanuts abspeisen, soll­ten Sie sich nicht wundern, wenn Sie nachher Affen im Haus haben.« Wenn das Jahr erfolgreich war, wird zusätzlich eine Prämie ausgeschüttet.

»Ein Top-Unternehmen braucht Top-Mitarbeiter, sonst könnten wir uns nicht so enorm entwickeln, wie wir es derzeit tun«, sagt Zeltwanger. Dazu kommt Top-Equip­ment: »Wir haben die besten und neuesten Arbeits­mittel, und unsere Arbeitsumgebung ist auf dem allerhöchsten Niveau.« Trotz und gerade wegen der hochgesteckten Ansprüche: Erst die Harmonie macht den Erfolg perfekt. »Wenn die Stimmung stimmt, dann stimmt’s. Wenn nicht, dann können Sie krank werden«, sagt Zeltwanger. Achtung und Respekt im Umgang miteinander, Offenheit und Ehrlichkeit sind zentrale Werte im Unternehmen. »Ich sehe meine Aufgabe nicht darin, meine Mitarbeiter zu beaufsichtigen, sondern darin, sie zu befähigen«, erklärt Zeltwanger.

Zeltwanger - Ulrich Zeltwanger
Geschäftsführer Ulrich Zeltwanger vertraut seinen Mitarbeitern, dass sie am besten wissen, wie sie eine Aufgabe angehen und gut meistern. Foto: PR
Geschäftsführer Ulrich Zeltwanger vertraut seinen Mitarbeitern, dass sie am besten wissen, wie sie eine Aufgabe angehen und gut meistern.
Foto: PR

Neben den Persönlichkeitswerten der Mitarbeiter ist natürlich auch die fachliche Komponente von Bedeu­tung. Allerdings: »Wenn jemand Talent hat und sein Bestes geben will, kann er Wissens- und Erfahrungslücken schnell schließen.«

Mitarbeiter werben ihre Freunde

Das Unternehmen wächst kontinuierlich: Jährlich hat das Unternehmen in der jüngsten Vergangenheit jeweils um die 50 Mitarbeiter neu eingestellt. »Mitarbeiter holen über ›recruit a friend‹ ihre Freunde in die Firma«, berichtet Zeltwanger. »Das würden sie nicht machen, wenn sie nicht von uns überzeugt wären.« Es werden nach wie vor Mitarbeiter gesucht, im Bereich Maschinenbau vor allem CNC-Facharbeiter und CAM-Programmierer. In den Bereichen Automation und Dicht­heitsprüfung werden Softwareentwickler, Kons­trukteure und Techniker gebraucht. Auch der Verkauf braucht Verstärkung: »Wir sind auf Wachstumskurs, alle Bereiche wachsen mit und die Speerspitze, der Ver­kauf, natürlich auch.«

DIE FAKTEN

  • Tätigkeitsfelder: Maschinenbau, Automation und Dichtheitsprüfung
  • Geschäftsleitung: Ulrich Zeltwanger
  • Gründung: 1982
  • Mitarbeiterzahl: Insgesamt rund 450, davon rund 50 Auszubildende und Studenten mit dualem Studium
  • Standorte: Tübingen, Dußlingen, Tschechien, USA
  • Leistungen: Zukunftsorientierte Arbeitsplätze, hoher Ausrüstungsstand und neueste Tools, Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Das wird gesucht: Neugierde, Engagement und ein hohes Maß an Selbstverantwortung

Top Arbeitgeber 2019